Warum Du und Deine Mitarbeiter Mentoren brauchen

/

/

Erfolg/Persönlichkeit

Mentoren haben eine enorme Wirkung auf unsere persönliche Entwicklung. Und auch Unternehmen können enorm davon profitieren. Doch es ist nicht leicht die Richtigen zu finden. Ließ in diesem Beitrag mehr dazu.

Warum Du Mentoren brauchst

Hast Du einen oder mehrere Mentoren? Ich habe diese für mich schon sehr lange. Früher war es mir nie bewusst, dass jemand ein Mentor für mich ist. Ich habe mich einfach an den Sicht- und Denkweisen oder Handlungen von einem Menschen orientiert und diese teilweise für mich übernommen. Ganz so, wie es für mich stimmig war, es zu meinen Vorstellungen passte und sich gut anfühlte. Erst viel später wurde mir klar, dass es sich um Mentoren für mich handelt. Dazu zählten sowohl Menschen, die ich persönlich kannte als auch Personen des öffentlichen Lebens, also aus Film- und Fernsehen oder auch der Politik.

Mentoren sind wertvolle Begleiter

In dieser Zeit wurde mir dann auch der enorme Wert solcher Mentoren-Figuren das erste Mal richtig bewusst. Ich erkannte in dieser Zeit einige und später immer mehrere Vorteile für mich. Dazu zählen z.B.

  • Nicht allein sein mit einer Haltung oder Sichtweise
  • Ein Gefühl von Sicherheit, dass es jemand gibt, auf den ich zurückgreifen kann (auch wenn es nur geistig ist)
  • Die Möglichkeit enorm viel von dessen Erfahrungen zu Lernen
  • Eine effizientere Entwicklung, da ich manche Fehler nicht selbst machen muss

Für mich bedeuten die Punkte oder Vorteile heute immer noch sehr viel. Ich habe für mich einige Menschen gefunden, die ich als meine Mentoren ansehe. Manche wissen es nicht einmal und manche habe ich noch nie live in die Augen gesehen. Aber ich ziehe enorm viel aus dieser Verbindung, egal ob mit echtem Kontakt oder nur im Geiste.

Es ist nicht leicht Mentoren zu finden

Ich wurde schon öfter gefragt, wie man denn solche Mentoren findet oder wie ich meine Mentoren gefunden habe. Die Frage lässt sich aus meiner Sicht eigentlich gar nicht beantworten. Zumindest nicht, wenn man eine gute Antwort geben will. Mentoren lassen sich nicht einfach aus einer Liste auswählen und dann sind sie es. Es gibt keine Suchen und Finden per Knopfdruck. Alle meine Mentoren habe ich durch Zufälle gefunden oder sie sprangen mir einfach ins Auge, durch eine bestimmte Handlung oder Äußerung. Meist kamen sie aus dem nichts und in Situationen, in denen ich nicht daran dachte, dort einen späteren Mentor für mich zu finden. Und das definiert für mich auch die Qualität der Beziehung zu einem Mentor bzw. dessen Wirkung auf mich. Wenn mir etwas an einem Menschen ins Auge springt, ohne dass ich danach gesucht habe, hat er mich tief berührt oder bewegt. Er hat etwas in mir ausgelöst, nach dem ich mich wohl sehne. Das sind für mich Dinge, die bedeutungsvolle Beziehungen zwischen Menschen schaffen. Und so auch einen Menschen zu einer Mentoren-Figur für mich machen.

Auch Mitarbeiter profitieren von Mentoren

Aber nicht nur im privaten Umfeld sind Mentoren hilfreich. Auch in Unternehmen finde ich es sinnvoll Menschen – und vor allem den neuen dort -, Mentoren an die Hand zu geben. Natürlich ist es wenig sinnvoll, einfach jemanden auszuwählen und zu sagen „Du bist jetzt der Mentor für XY“. Es sollte eine Plattform geben, in der sich Mentor und Mentee finden können. So können beide Seiten schauen, ob sie zueinander passen. Und manchmal ist es gar nicht erforderlich, dass sich zwei Menschen der gleichen Abteilung oder gleichen Position finden. Auch Menschen mit ganz unterschiedlichen Spezialisierungen können voneinander profitieren. Das habe ich schon oft erlebt, auch bei mir selbst.

Der Vorteil für Unternehmen liegt zum einen in der Weiterentwicklung der von mir oben genannten eigenen Vorteile, aber auch darin, dass Menschen sich wertgeschätzt fühlen. Etwas, dass in dieser schnelllebigen Zeit auch schnell mal untergehen kann. Menschen, die sich wohlfühlen, haben einfach mehr Spaß an der Sache. Das sollte aus meiner Sicht in jedem Unternehmen an oberster Stelle stehen.

Ideal finde ich es, wenn jeder Mensch im privaten und geschäftlichen Umfeld seine Mentor-Figuren hat, an denen er sich orientieren kann. Das unterstützt die persönliche sowie fachliche Weiterentwicklung und gibt Sicherheit. Und es schafft eine Verbindung zwischen zwei Menschen. Vor allem das ist in Zeiten von immer mehr Digitalisierung und Meetings, die über Skype stattfinden ein wesentlicher Teil von Menschlichkeit in Unternehmen.

Wer sind Deine Mentoren und wie profitierst Du von Ihnen? Gibt es in Deinem Unternehmen auch eine Plattform für Mentoren und Mentees? Schreib mir dazu gerne einen Kommentar. Ich freue mich!

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Im Blog suchen

Ähnliche Beiträge

Kategorien

Podcast

Menü

KOstenloser Newsletter

Melde Dich zum kostenlosen Newsletter an und erhalte regelmäßig wertvolle Infos sowie Benachrichtigungen zu neuen Blogbeiträgen!

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.*

Seminar anfragen

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.

Download

Lade Die jetzt das PDF mit 50 Möglichkeiten für Deine persönliche Weiterentwicklung herunter.

Nur PDF herunterladen

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.*