Jeder Mensch hat zwei Leben

/

/

Achtsamkeit/Persönlichkeit

Jeder von uns hat zwei Leben. Das bevor und das, nachdem wir das verstanden haben. Aus meiner Sicht ist es wichtig, schnell diese Erkenntnis zu gewinnen und in den zweiten Lebensabschnitt zu wechseln.

Zwei Leben

Jeder Mensch hat zwei Leben. Glaubst Du nicht? Ich schon!

In das erste Leben werden wir von unserer Mutter hineingeboren. Die Stunde „Null“ unserer Existenz. Wir beginnen die Welt kennenzulernen und erleben jeden Tag neue Dinge. Mit jeder Erfahrung werden wir mutiger. Wir vergrößern schrittweise die Distanz zu unserer Mutter, unserem Vater und anderen Bezugspersonen. Wir werden auch mutiger damit, wie wir mit uns selbst umgehen. Wir beginnen unsere eigenen Grenzen auszutesten. Wo kommen wir alleine klar? Was können wir selbst verkraften? Was hält unser Körper aus usw.?

Diese schrittweise Überschreitung unserer Gewohnheiten und gedanklichen Grenzen ist wichtig für unsere Entwicklung. Nur durch das Verlassen unserer Komfortzone lernen wir immer wieder etwas dazu und sammeln wichtige Lebenserfahrung. Das Ganze ist allerdings nur bis zu einem gewissen Grad förderlich, sinnvoll und auch gesund. Wenn wir es übertreiben schlägt das ganze ins Negative um.

Wenn die Grenzen überschritten werden

Manche Menschen kommen dann an den Punkt, an dem sie ihre Grenzen überschritten haben. Ein Punkt, an dem sie ihrem Körper und Geist Dinge zumuten, die er nicht mehr verarbeiten kann. Zu wenig Sport und Bewegung, zu viel Süßigkeiten, zu viel Arbeit und Stress. Über die Jahre haben sie die Grenzen so langsam, aber stetig und immer mehr überschritten, dass sie sich selbst nicht darüber bewusst sind, wo die Grenzen eigentlich liegen.

Nun zeigen sich die ersten Signale unseres Körpers und/oder Geistes. Ein Zwicken hier, ein Drücken dort. All das sind Warnsignale, bis diese sich dann letztendlich immer weiter steigern. Burn-out, Krankheiten, Krisen, das sind dann die dunkelroten Warnlampen, mit denen unser Körper und Geist uns sagen, dass wir zu weit gegangen sind. Zunächst sind diese Lampen also noch gar nicht dunkelrot. Aber mit der Zeit nehmen sie an Intensität zu. Und sie haben sogar noch eine Sonderfunktion, einen Schalter, der das gesamte System herunterfahren kann. Er sitzt an dem Punkt, an dem ohne Ausschalten das ganze System zusammenbrechen würde.

Die Zeit der Erkenntnis

Doch glücklicherweise gelingt es einigen Menschen zu erkennen, wann die Warnlampen zu intensiv leuchten. Es ist der Zeitpunkt der Erkenntnis gekommen, dass es so nicht mehr weitergehen kann.

Dann kommt aus meiner Sicht die zweite Geburt. Wir gebären uns selbst nochmal in einen neuen Lebensabschnitt. Unser zweites Leben beginnt. Ein Leben, das viel Größer ist als unser Erstes. Aufgrund unserer Erfahrungen aus unserem ersten Leben haben wir gelernt, was wichtig ist. Die negativen Auswirkungen und Symptome haben uns ganz wesentlich geprägt. Wir kennen die Dinge, auf die es ankommt. Wir richten unser Tun und Denken auf das aus, was für uns förderlich ist und nicht, was uns kurzfristige Lust bereitet.

Es ist die Zeit gekommen, in der wir anfangen uns mehr zu bewegen und uns gesund zu ernähren. Wir schätzen die Anwesenheit von positiven Menschen in unserem Umfeld und lernen für die kleinen Geschenke des Lebens dankbar zu sein. Wir lernen ein Gefühl dafür zu entwickeln, was uns guttut und was nicht. All das basiert im Wesentlichen auf den Erfahrungen unseres ersten Lebens.

Das zweite Leben

Sind wir in diesem zweiten Leben angekommen, dann verstehen wir auch, dass wir im Grunde zwei Leben haben. Das Leben bevor und das, nachdem wir verstanden haben, dass wir zwei Leben haben.

Daher mein Appell an Dich: Nimm die kleinen Signale und Botschaften Deines Körpers und Deiner Seele wahr und ernst. Achte auf Dich und schau, was du brauchst. Es ist so wichtig und wertvoll, dass Du Dich um Dich selbst kümmerst und für Dich Gutes tust. Das Du die negativen Einflüsse vermeidest und die positiven Einflüsse steigerst. Egal was diese konkret sind.

Ich wünsche ich Dir viel Erfolg auf dem Weg zu und in Deinem zweiten Leben. Sei achtsam!

In welchem Leben lebst Du? Wie hast Du den Schritt in Dein zweites Leben geschafft? Schreib mir dazu gerne einen Kommentar. Ich freue mich!

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Im Blog suchen

Ähnliche Beiträge

Kategorien

Podcast

Menü

KOstenloser Newsletter

Melde Dich zum kostenlosen Newsletter an und erhalte regelmäßig wertvolle Infos sowie Benachrichtigungen zu neuen Blogbeiträgen!

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.*

Seminar anfragen

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.

Download

Lade Die jetzt das PDF mit 50 Möglichkeiten für Deine persönliche Weiterentwicklung herunter.

Nur PDF herunterladen

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.*